#1 Neue Fähre Romanshorn-FN? von MSLindau 15.05.2011 21:02

Hallo,

ich wollte mal fragen ob eigentlich eine neue Fähre als Ersatz für MF Friedrichshafen oder MF Romanshorn geplant ist. Es kommt ja gerade wieder einmal zu Problemen, da ein Passagierschiff im Einsatz ist. Haltet ihr es für denkbar das Fritz Arnold oder Fontainebleau auf diese Linie verlegt werden da KN-ME ja auch keine 7 Schiffe benötigt.

Gruß
Dennis

PS:Bei welcher Fähre treten aktuell Probleme auf?
#2 Re: Neue Fähre Romanshorn-FN? von Steiner 16.05.2011 16:38

@ MS Lindau

Ich glaube, in nächster Zeit wird keine der 3 Oberseefähren ersetzt. Eigentlich laufen alle 3 Fähren sehr zuverlässig, im Dauereinsatz darf auch mal ein Defekt vorkommen, und wenn dann noch eine weitere im jährlichen Unterhalt weilt, dann hat man halt Pech.

Auch wurde schon angedacht, einen 1/2-h Takt einzuführen, wofür aber 2 weitere Fähren benötigt würden.
Für mich denkbar ist, dass eine Konstanzer-Fähre kommt, um der BSB im Sommer mit der Friedrichshafen ein Reserve "Kursschiff" zu ermöglichen. Aber dagegen sprechen, glaube ich, die verschiedenen Verladehöhen. (Irgendwo habe ich aufgeschnappt(im alten ? Forum ?), da wurde geprüft, ob man nicht die Euregia im Verkehr Konstanz - Meersburg einsetzten könnte.)

Auch glaube ich nicht, dass die SBS in nächster Zeit eine neue Fähre bauen werden und die Romanshorn ist für mich schon ein Traditionsschiff resp. Zeitzeuge, welcher unbedingt erhalten bleiben muss. Ist es doch das letzte Schiff weit und breit (neben der MF Rorschach heute Friedrichshafen), dass noch für den Transport von Eisenbahnwagen gebaut wurde und noch äusserlich im Ursprungszustand ist. Nur die Schienen fehlen.

Die BSB beschafft als nächsten Neubau ein Ersatz für die Reichenau (2014), was danach kommt weiss ich nicht.

Gruss Steiner
#3 Re: Neue Fähre Romanshorn-FN? von MSLindau 18.09.2011 21:43

Hallo,

um das Thema nochmal aufzugreifen: Meiner Meinung nach ist es absolut nicht verwunderlich das die Fahrgastzahlen zurückgehen! Bereits das 3. oder 4. Mal dieses Jahr ist nur 2stündlich eine Fährverbindung mit dem Auto möglich. Und ich denke das niemand die lange Wartezeit in Kauf nimmt und 1 1/2 Stunden wartet sondern einfach außen herum fährt. Sollten die BSB und SSB nicht bald eine längerfristige Lösung finden werden sich noch mehr Kunden von der Fähre abwenden.

Gruß
Dennis

PS: Ist euch schonmal aufgefallen das es noch nie Probleme mit der ältesten Einheit, der ROMANSHORN gab??
#4 Re: Neue Fähre Romanshorn-FN? von Hafenmeister 19.09.2011 10:45

Fährverbindung gehört auf den Prüfstand.

Die Motorfähre Friedrichshafen war Anfang 2011 in Fußach zur Landrevision auf Helling und wurde überholt. Jetzt wird berichtet sie werde wieder überholt. Denke mal man sollte sich über einen Neubau Gedanken machen, wenn diese Verbindung eine Zukunft haben soll. Leider ist es bautechnisch nicht möglich eine Stadtwerke-Fähre zum Einsatz zu bringen. Die Fontainebleau wäre entbehrlich.
Eine Lösung wäre auch die Anpassung der Verladebrücken und Schiffe an die Fähre KN-Meersburg. Kostet sicherlich viel Geld, welches aber gut investiert wäre, könnte man die Stadtwerke-Fähren im Notfall zum Einsatz bringen. Das ist nicht einfach, da während einer Umbauzeit kein Fährverkehr betrieben werden könnte.

Da die Fähreverbindung seit Jahren keine Gewinne abwirft wäre es aus Synergiegründen eine weitere Überlegung wert, über die Eingliederung in die Stadtwerke KN. Die SBS könnte ihre Schuldenlast dadurch deutlich verringern.

Ein weiteres Problem ist der starke Franken-Kurs. Hier wurden die Preise nach oben angepasst zu Lasten der Euro-Zone.
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen