Seite 1 von 2
#1 MS Karlsruhe und ihre Zukunft? von MS_Baden 19.08.2015 17:48

Im Winter 2012/2013 wurde MS Karlsruhe in der BSB-Werft überholt. Ursprünglich hieß es mal, dass MS Karlsruhe bis 2017 im Dienst bleiben soll, aber das war noch, bevor der Denkmalschutz für MS Baden und MS Schwaben überhaupt in Erwägung gezogen wurde. Weiß jemand, was die BSB mit der MS Karlsruhe plant? Soll sie tatsächlich 2017 außer Dienst gestellt werden oder hat die MS Karlsruhe eine längere Zukunft. Ich finde es jedenfalls schade, dass nicht auch die MS Karlsruhe unter Denkmalschutz gestellt wurde.

Wie sieht es eigentlich mit den anderen BSB-Schiffen aus? Welches Schiff oder welche Schiffe sollen demnächst außer Dienst gestellt werden?

#2 RE: MS Karlsruhe und ihre Zukunft? von MSLindau 20.08.2015 16:36

Hallo,

zum MS Karlsruhe kann ich leider nichts sagen.

Andere Schiffe die ersetzt werden sollen wären zum einen das MS Reichenau, die eigentlich bereits diese Saison hätte ausgemustert werden sollen, dies wurde jedoch verschoben.
Desweiteren soll es in den nächsten Jahren auch einen Ersatz für das MS Konstanz geben.

Viele Grüße
Dennis

#3 RE: Warum soll MS Konstanz (nach Neumotorisierung) ersetzt werden? von MS_Baden 20.08.2015 20:51

Warum soll denn die MS Konstanz ersetzt werden, nachdem sie gerade erst neue Motoren/ einen neuen Motor bekommen hat? Das macht doch dann keinen Sinn, oder?

#4 RE: MS Karlsruhe und ihre Zukunft? von Hafenmeister 21.08.2015 15:37

Da sich MS Karlsruhe in einem hervorragenden Zustand befindet, bei den Fahrgästen sehr beliebt ist, gibt es überhaupt keinen Grund das Schiff auszumustern. Es unter Denkmalschutz zu stellen wäre wünschenswert, aber die BSB wissen sehr wohl um die Beliebtheit der Karlsruhe und ich bin mir sicher das Schiff schafft das 100jährige!

Anderst schauts bei der MS Reichenau aus, es ist seit Jahren innen nichts mehr renoviert worden, die Tische und Stühle, Wandverkleidungen in einem total abgenutzten Zustand, denke mal dass eine Ausmusterung hier nicht lange auf sich warten lässt.

#5 RE: MS Karlsruhe und ihre Zukunft? von Steiner 24.08.2015 18:20

Es hiess Seiten BSB mal das die Reichenau, Konstanz und Karlsruhe die nächsten Kandidaten sind. Auch wurde ein Ersatz der Reichenau für 2014 angekündigt. Jedoch ist viel und wird noch viel Wasser den Bodensee runterfliessen, ich denke ist an ein Ersatz der Konstanz und Karlsruhe nicht zu denken, auch ein Ersatz für die Reichenau ist nach meinem Informationen in Ferne gerückt. Es wird wahrscheinlich am lieben Geld mangeln, und da man jetzt eine neue Fähre für Konstanz - Meersburg beschafft und neue Fähren für Romanshorn - Friedrichshafen im Gespräch sind, sind die finanziellen Ressourcen dort gebunden und so werden uns diese Schiffe doch noch ein paar Jahre lang erfreuen, glaube ich.

#6 RE: MS Karlsruhe und ihre Zukunft? von hendrik-sg 07.10.2015 10:17

Die Reichenau mag fällig sein, das will ich nicht diskutieren. Aber: der dienst in dem Sie fährt wirft wohl kaum so viel ab, dass ein Neubau gerechtfertigt wäre, die Königin Katharina wurde ja auch schon dafür gebaut und rasch wieder abgezogen. Die Frage ist was nachher kommt, vielleicht einer der Gebrauchtkäufe aus Bregenz oder Unteruhldingen, vielleicht will man auch Subventionen durch die Stadt Radolfzell erzwingen, oder den Dienst einstellen, sobald die Reichenau die Betriebsbewilligung verliert. Das ist alles Spekulation, und ich bin sicher die BSB haben noch mehr Varianten durchgedacht, incl. deren Renovation.

Mit Ihren genialen Modernisierungsplänen wollten ja die BSB grosse durch kleinere Schiffe ersetzen, die überproportional günstiger sind. Man hat dazu mit der durchschnittlichen Auslastung der Kurse argumentiert und nicht gemerkt, dass ein 1000 Personen Schiff bei kühlem Wetter schon mit 400 Gästen nicht mehr komfortabel ist, und dass man die Lindau nicht für Kurse mit durchschnittlich 300 Fahrgästen nehmen kann. Hier konnte sich trotz heftiger Gegenwehr etwas Sachverstand durchsetzen.

Bei der Konstanz dürfte nach Remotorisierung, Sanierung und (glaube ich) Renovation der Fahrgasträume eine baldige Ausmusterung vom Tisch sein. Die Konstanz ist ausserdem sehr Strömungsgünstig und entsprechend wirtschaftlich, wenn man sie durch eine "Überlingen" statt "Lindau" ersetzen muss, sieht die Wirtschaftlichkeit anders aus.

Die Karlsruhe ist wohl eher gefährdet, sie verbraucht mehr, ist langsamer, älter, schüttelt mehr, macht riesige Wellen, hat noch die alten Motoren etc.... Ausserdem ist mit der Schwaben das Schwesterschiff geschützt. Wenn man noch eines unter Schutz stellen will, wären München oder Stuttgart wohl die interessantesten, die sind wenigstens äusserlich fast original erhalten, ausserdem erfüllen sie auch heutige Ansprüche, sind ästhetisch gelungen und wirtschaftlich.

Der vorgeschlagene Takt von einem Schiff alle 4 Jahre wäre kaum finanzierbar gewesen, bei 15Mio pro Stück und 10 grösseren Einheiten sind das 150 Mio. Investitionssumme, und wenn man keinen Unterhalt machen will, weil Neubau wirtschaftlicher sei sind die Schiffe in 25 Jahren am Ende, d.h. man braucht dann eher alle 2-3 Jahre eines.

Leider stellt sich natürlich schon die Frage, welche Lebensdauer die Schiffe haben sollen, und wenn die begrenzt ist, muss man ab und zu Schiffe ersetzen. Für mich wäre der dringendste Kandidat für einen Ersatz die Graf Zeppelin, sie ist das unkomfortabelste und für den Liniendienst ungeeignetste Schiff. In sie hätte man nichts investieren sollen

#7 RE: MS Karlsruhe und ihre Zukunft? von MS Schwaben 17.12.2016 11:10

In dem Punkt "Schiffsneubau BSB für Saison 2019" unter "Sonstige Themen" wird spekuliert, ob für den geplanten Neubau das MS "Karlsruhe" ausgemustert werden soll. Ich möchte das Thema an dieser Stelle weiterführen, denn bezugnehmend auf die inoffizielle Aussage eines leitenden BSB-Mitarbeiters wird es in der Tat die "Karlsruhe" treffen. Eine offizielle Bestätigung der BSB gibt es bislang nicht, und dabei wird es vermutlich noch eine ganze Weile bleiben, denkt man daran, wie kurzfristig im Jahr 2005 die Ausmusterung der "Überlingen" kommuniziert wurde. Andererseits verfügt das Unternehmen glücklicherweise über auskunftsfreudige Mitarbeiter ;)
Es wäre wünschenswert, wenn sich die BSB zumindest einen stationären Erhalt des Schiffes vorstellen könnten - im Gegensatz zur "Kempten" jedoch mit einem Konzept, das eine längerfristige Instandhaltung gewährleistet.
Michael Berg.

#8 RE: MS Karlsruhe und ihre Zukunft? von MS_Baden 26.04.2017 20:52

Inzwischen steht wohl fest, dass MS Karlsruhe nicht verschrottet werden wird, nachdem es wohl ab 2019 außer Dienst gestellt wird. Das ist zwar einerseits gut, andererseits wünsche ich mir, dass das MS Karlsruhe weiterfahren sollte. Warum muss immer ein neues Schiff gebaut werden? Mir gefallen die Neubauschiffe nicht besonders. Wenn nun MS Schwaben Ende 2017 zum Art-Deco-Schiff saniert wird, ist das zwar zu begrüßen, doch ich weiß nicht, ob es dann noch im alltäglichen Liniendienst vorgesehen ist. Da wäre es dann nicht schlecht, wenn MS Karlsruhe noch im Liniendienst verfügbar wäre.

#9 RE: MS Karlsruhe und ihre Zukunft? von MSLindau 27.04.2017 08:21

Ich denke, dass liegt wie hier bereits erwähnt an vielen Faktoren. Hier wurde genannt, die Karlsruhe habe einen höheren Verbrauch. Außerdem sollen da alte Motoren verbaut sein, die wohl dann auch auszutauschen wären... außerdem werden wohl die Unterhaltskosten mit zunehmenden Alter nicht geringer werden... Im Endeffekt muss die BSB mit ihren Schiffen schließlich Geld verdienen, und ich denke dass ist mit einem modernen Schiff einfacher zu bewerkstelligen.
Allerdings kann man mit der Karlsruhe ja auch nicht allzu unzufrieden sein bei den BSB, ansonsten würde sie wohl kaum schon jetzt fröhlich ihren Kurs fahren, während die München die meiste Zeit bislang pausiert.

Nun könnte sich aber aus dem (doch sehr teuren) Umbau der Schwaben auch eine ganz neue Möglichkeit ergeben. Der Neubau "ersetzt" die Schwaben als Linienschiff, und die Schwaben wechselt sich beispielsweise mit der Lindau im Querverkehr ab und geht mehr auf den Charterbereich. Die Karlsruhe bleibt dann wie gehabt im Liniendienst und wird vielleicht doch nochmal überholt. Das mag relativ weit hergeholt sein, jedoch ist in meinen Augen momentan das größte Fragezeichen die Montafon. Diese wird eigentlich nicht benötigt, da man jetzt für die normalen Kursfahrten (ohne den Verstärker) theoretisch bereits die Wahl zwischen Uhldingen und Reichenau hat, sprich die Montafon steht eigentlich nur rum.

#10 RE: MS Karlsruhe und ihre Zukunft? von Hafenmeister 27.04.2017 09:36

Die Montafon gehört den Vorarlberg Lines und war bislang von der BSB nur gechartert. Gut möglich, dass die VL das Schiff verkaufen oder anderstweitig verchartern.

#11 RE: MS Karlsruhe und ihre Zukunft? von MSKarlsruhe 26.03.2018 19:44

http://www.tagblatt.ch/ostschweiz/thurga...t123841,5251286

Bei der heutigen VSU Pressekonferenz in Konstanz wurde auch über das neue BSB Schiff berichtet, dass bekanntlich die Karlsruhe ersetzen soll.
Es soll einen Hybridantrieb erhalten, jedoch erst zur zweiten Jahreshälfte 2020 in Betrieb gehen.
Die Karlsruhe wird demnach mindestens bis 06.2020 als Kursschiff eingesetzt, danach soll sie aus dem Kursverkehr genommen werden und nur noch für Sonderfahrten eingesetzt werden. Wenn die Karlsruhe länger als Kursschiff eingesetzt wird, welche Schiffseinheit übernimmt dann den Sonderverkehr im Rahmen der Landesgartenschau Überlingen-Insel Mainau (evt Konstanz)?
Ich dachte die Karlsruhe wird in den Sommermonaten als Verstärkereinheit zur Entlastung der jeweiligen Kurse im Obersee / Überlinger See unabhängig von der Landesgartenschau in ÜB eingesetzt.
Wird die Karlsruhe ab Mitte 2020 dann hauptsächlich als Chartereinheit eingesetzt? Bedingt durch die Schiffsgröße kann ich mir einen reinen Einsatz als Charterschiff nicht vorstellen - vielleicht weiß ja jemand mehr.
Interessant auch lt. aktueller Ausgabe der Dampferzeitung, dass die Laufleistung des Motorschiff Reichenau in 2017 zu 2016 um mehr als 10.000 km zurückgegangen ist.

#12 RE: MS Karlsruhe und ihre Zukunft? von MSLindau 28.03.2018 18:34

Ich glaub der Begriff Sonderfahrten ist etwas unglücklich gewählt. Ich vermute dahinter Fahrten wie die zu den Festspielen oder evtl. auch die ein oder andere Rundfahrt... Vorwiegend dürfte die Karlsruhe dann aber auch als Ersatzschiff einspringen, wenn Not am Mann ist. Ich denke dass wird einfach eine Mischung aus Charter, Sonder und Reserve sein, bis die Investitionen zu groß werden.

Das mit der Reichenau ist aber eigenartig. Zumal man ja die Montafon zurückgegeben hat. Ging im Gegenzug die Leistung der Uhldingen rauf?

#13 RE: MS Karlsruhe und ihre Zukunft? von MSKarlsruhe 28.03.2018 20:15

Steht die Montafon in diesem Jahr den BSB nicht mehr zur Verfügung?
Beim Motorschiff Uhldingen sind die Laufleistungen im Jahr 2017 geg. 2016 um 4.386 km zurückgegangen.
Die Uhldingen war im Herbst/Winter in der BSB-Werft, hat dort eine Teillackierung erhalten. Interessant wäre, ob es auch eine Neumotorisierung gegeben hat.
Als ich den Fahrplan 2018 durchgesehen habe, hatte ich den Eindruck, dass die Zusatzfahrten Uhldingen-Mainau in dieser Saison gegen. 2017 im Umfang eingeschränkt wurden.
Ob die Reichenau dieses Jahr stärker dh. auch im Charterverkehr eingesetzt wird, wäre interessant. Es wurde vergangene Saison ab Uhldingen hauptsächlich an Feiertagen, Samstagen u Sonntagen als Zubringerschiff zur Mainau eingesetzt, sporadisch auch unter der Woche und hat die Kursfahrten der MS Uhldingen übernommen.

#14 RE: MS Karlsruhe und ihre Zukunft? von Steiner 28.03.2018 20:36

Hallo Karlsruhe

Das die Reichenau viel weniger Kilometer gemacht hat war zu erwarten, sie war ja neu das zweite Schiff für die Verbindung Mainau - Uhldingen und das Reserveschiff somit nicht jeden Tag im Einsatz. Bis 2016 fuhr sie täglich bis zu 12x quer über den Untersee so kommen auch km einige zu Stande, somit ist es nichts erschreckendes. Die weniger Km der Uhldingen geht wahrscheinlich auf den Einsatz der Reichenau zurück. Die Karlsruhe wird, so denke ich, das Ersatzschiff für jene Schiffe welche dann Charterfahrten haben oder eben auch Rundfahrten ausführen.

Gruss Steiner

#15 RE: MS Karlsruhe und ihre Zukunft? von 30.03.2018 17:08

Hallo Steiner

Danke für die Erläuterung über die Reichenau

MSKarlsruhe

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen