#1 MS Schwaben von Brw 29.05.2016 23:25

Guten Abend miteinander, bin ein Neuling in der Runde :-) Weiß jemand von euch, warum diese Saison die MS Schwaben kaum mehr auf dem Kurs der um 18:22 (weiß leider die Kursnummern nicht auswendig) in Bregenz ist, zu sehen ist. Ich wundere mich schon seit längerem.. Ist die MS Konstanz nun Standard auf diesem Kurs?

Liebe Grüße, der Neuling aus Bregenz

#2 RE: MS Schwaben von hendrik-sg 30.05.2016 15:16

Hallo Brw,

"Wissen" tue ich es auch nicht, sondern nur diejenigen die die Schiffskurse einteilen.

Aber, die Konstanz hat neuere Motoren und auch sonst di bessere Hydrodynamik, d.H. sie läuft mit weniger Antriebsleistung (die auch noch effizienter produziert wird) schleller als die Schwaben. Das würde eingentlich dafür sprechen, solange sie für das Verkehrsafkommen reicht, möglichst die Konstanz einzusetzen, evt hat die Konstanz auch noch einen Mann besatzung weniger, das weiss ich aber nicht definitiv.

Grüsse,
Hendrik

#3 RE: MS Schwaben von Brw 04.06.2016 19:07

Danke für die zügige Antwort!

LG Niklas

#4 RE: MS Schwaben von MSLindau 29.01.2018 15:40

Nachdem die BSB jetzt bereits das "Einweihungsprogramm" für die umgebaute Schwaben präsentiert hat, stellt sich mir die Frage ob man die Schwaben tatsächlich weiterhin als normales Kursschiff einsetzen wird.
Für die Saison 2018 ist aber ja eigentlich gar keine andere Möglichkeit gegeben, da seit die KöKat verlegt wurde ja sowieso alle größeren Schiffe gebraucht werden. Da frage ich mich schon, wann die Schwaben dann überhaupt gechartert werden soll. Alle Umläufe auf denen die Kapazität gebraucht wird enden meines Wissens nach erst nach 19 Uhr wieder in Lindau->Das Schiff da dann noch für Charter zu richten, wäre tendenziell sehr knapp bzw. vermutlich schier unmöglich.
Zumal man in Lindau ja nichts vergleichbar großes hat, die Konstanz hat gut 100 Plätze weniger, die Lindau knapp 300.
Rein für die Kursschifffahrt wird man das Geld aber ja kaum aus dem Fenster gehauen haben.

#5 RE: MS Schwaben von Bodensee 31.01.2018 13:14

Ich habe mitbekommen, dass evt. 2019 ein Neubau kommt und somit die Karlsruhe in die Reserve rutschen würde..
Vlt. gleicht sich das dann so aus.

#6 RE: MS Schwaben von MSLindau 31.01.2018 16:56

Das habe ich auch gehört, wobei die Karlsruhe dann vermute ich nicht in die Reserve, sondern in die endgültige Abstellung rutschen wird.

Aber das war für die Reichenau auch mal beschlossene Sache, genauso hat man mal gesagt die Baden würde geschont. Mal schauen wie sich das auflöst.

#7 RE: MS Schwaben von MSKarlsruhe 31.01.2018 17:25

Das Neubauschiff soll voraussichtlich im Mai 2019 in Dienst gestellt werden und die Karlsruhe ersetzen.

Die Karlsruhe soll im Jahr 2020 als Verstärkerschiff Insel Mainau - Überlingen (Landesgartenschau) eingesetzt werden und bei der kleinen Gartenschau 2021 in Lindau. Das habe ich in 2017 mal in einer Ausgabe der Dampferzeitung gelesen, dass es Überlegungen gibt, die Karlsruhe auch nach 2019 als Reserveeinheit einzusetzen.
In welcher Form die Karlsruhe ab Mai 2019 eingesetzt wird, ist mir nicht bekannt.
Evlt. Zusatzfahrten bei erhöhtem Passiegieraufkommen in der Hauptsaison nach Bedarf.
Ziel: Senkung der Verspätungen und Erhöhung der Kundenzufriedenheit. (habe den Eindruck, dass die Karlsruhe relativ zuverlässig verkehrt und den Fahrplan +/- einhält)

#8 RE: MS Schwaben von Bodensee 31.01.2018 19:52

Ich könnte mir vorstellen, dass die Karlsruhe in der Früh- und Nachsaison oder generell an schlechter frequentierten Tagen ihren Stammkurs beibehalten könnte.
In der Hauptsaison übernimmt der Neubau diesen Kurs und die Karlsruhe übernimmt Rundfahrten etc. oder es wird ein Kurs hinzugefügt.
Das könnte ich mir gut vorstellen.

#9 RE: MS Schwaben von MSLindau 31.01.2018 22:48

Für Rundfahrten ist die Karlsruhe denke ich zu groß, das wird sich kaum rentieren...

Der Bedarf für ein Reserveschiff wäre aber definitiv da, siehe die Ausfälle der Überlingen in der vergangenen Saison. Das die Karlsruhe für die Gartenschauen nochmal gebraucht wird, steigert auch die Hoffnung, dass uns dieses schöne Schiff erhalten bleibt. Ich beobachte das wie MSKarlsruhe, die Karlsruhe verkehrt ohne Probleme und zuverlässig.
Demnach würde ich für die Zeit ab 2021 sogar eher spekulieren, dass die Karlsruhe ihren traditionellen Kurs wiederbekommt und der Neubau dann die aufwendig renovierte Schwaben entlastet.

#10 RE: MS Schwaben von Bodensee 01.02.2018 19:25

Lassen wir uns überraschen - genießen wir es solange sie so normal gewohnt unterwegs ist.
Und klopfen wir auf Holz, dass wir keinen Abgang die nächsten Jahre haben.

#11 RE: MS Schwaben von hendrik 07.02.2018 14:59

Wenn die Karlsruhe bis incl. 2021 gebraucht wird, kann man wohl noch nicht sagen was danach ist. Sicher ist, dass sie in den 4 Jahren ihrer nächsten, nötigen Revision näher kommt bzw sich ihr Zustand verschlechtert, da man sicher nichts ^daran macht solange Unsicherheit herrscht.

Ein vergleich aus der Geschichte: Am Reserveschiff Kempten hat man seit den 60er Jahren nichts gemacht, entsprechend war sie 1988 zu ihrer Ausrangierung komplett abgewirtschaftet. Die Überlingen war zum Schluss auch in traurigem Zustand. Gegenbeispiel Österreich, ihr hatte ich vor Jahren auch die Verschrottung prophezeit, woher jetzt das viele Geld stammt für die Renovation lässt mich mangels Angaben nur staunen.

Fazit für die Karlsruhe: Mann weiss es nicht.

Wenn die Frequenzen parallel zu den Fahrpreisen weiter steigen, könnte die Geldschwemme die BSP in Investitionslaune für einen weiteren Neubau bringen (vielleicht auf 2022), könnte das eine nochmalige Renovation der Karlsruhe veranlassen, oder könnte das die Preispolitik so beeinflussen, dass die Nachfrage irgendwann doch nachlässt. Wenn die Frequenzen sinken, ist die Karlsruhe schnell weg. Die BSB sind nicht dafür bekannt, grosszügige Reserve zu halten, da tut's dann auch mal die MF Friedrichshafen als Kurschiff wenn man einen lukrativen Charter hat

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen