#1 Munot (I) von Gast 03.08.2017 01:56

Guten Abend miteinander,

Ich habe mich längere Zeit mit ehemaligen Schiffen vom See beschäftigt und natürlich auch mit der Munot (I).
Laut neuesten Quellen soll sie nun wieder zum Verkauf ausgeschrieben sein.
Wieso lässt sich nicht ein Verein gründen, der diese stolze und weitgehend noch originale Einheit an den Bodensee lotst?
Wenn man eine MS Österreich für ein paar Millionen neu aufbauen kann, sollte das doch möglich sein?
Laut Quellen soll das Schiff betriebsfähig sein - was schon mal nicht soooo schlecht klingt.
Wer hätte grundsätzlich Interesse an so einem Projekt zur Erhaltung?
Wirtschaftlich betreiben wäre sicher kein Problem.
Wäre schade um dieses tolle Schiff - der Schneidbrenner war leider schon zu oft der Schuldige.
Wenn schon mal die Chance bestehen würde...
Ich hoffe ich konnte einen kleinen Denkanstoß geben mit meinen Hirngeistern.

Liebe Grüße

#2 RE: Munot (I) von MS Schwaben 04.10.2017 22:43

avatar

Guten Abend,

der Umstand, daß dies nicht im Forum erwähnt wurde, bedeutet nicht, daß nichts versucht wurde. Die erheblichen Kosten für den Rücktransport sowie für eine denkmalgerechte Sanierung stellten leider ein erhebliches Problem dar. Die Option, das Projekt über einen Verein zu stemmen (die Fortschritte beim Neuaufbau des MS Österreich sind zweifellos eher Ausnahme als Regel) schied damals aus.

Im Moment steht das Schiff in Groningen/Holland zum Verkauf:
https://fikkers.nl/schepen/passagiers-en...unot-harlingen/

Mit freundlichen Grüßen,
Michael Berg.

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz